Wir arbeiten uns von Branche zu Branche. Nur so können wir garantieren, dass die Abläufe der Terminvereinbarung auch wirklich funktionieren. Es ist ein grosser Unterschied, ob wir einen Termin beim Coiffeur oder beim Podologen buchen. Nochmals anders sind Auto-Mieten, Übernachtungen und die Buchung einer Blaskapelle für die Hochzeit der besten Freundin.

 

Gestartet sind wir mit Terminen bei Therapeuten und medizinischen Masseuren mit persönlichen Befragungen, Interviews und Fragebogen. Die ersten Erkenntnisse können wir Ihnen in zwei Wochen präsentieren. Danach starten wir mit der Entwicklung des ersten Prototypen. Und den werden wir mit Ihnen zusammen weiterentwickeln. Darauf freuen wir uns schon sehr!

Ich bin als IT-affiner Mensch seit Jahren daran interessiert, meine Termine online buchen zu können. Nicht über ein online-Formular, um anschliessend eine Liste mit Terminvorschlägen präsentiert zu bekommen. Und so, dass ich bei einer Verhinderung nicht doch zum Telefon greifen muss. Online buchen soll online sein – wie beim Online-Shopping.

 

Dem Schuhverkäufer schickt man ja auch nicht eine E-Mail-Anfrage, worauf der ins Lager geht und nachschaut, ob der Schuh vorhanden ist. Ich wähle aus, zahle online und bekomme den Schuh per Post. So einfach.

 

Beim Online-Terminbuchen wird derzeit der Aufwand nicht reduziert, sondern verlagert. Auf den Kunden oder den Schuhverkäufer abgewälzt. Und die Tools, die diese Aufwands-Verlagerung ermöglichen, kosten ca. 100 Franken monatlich. Verrückt! Der Zusatz-Aufwand wird kommentarlos akzeptiert, weil man davon ausgeht, dass digital und online aufwendig und teuer sein muss.

 

Als Gründer der AppArranger AG will ich das ändern. Mit einer Plattform für Dienstleistungen. Doch Dienstleistungen sind weitaus komplexer als physische Produkte. Eine Taxifahrt unterscheidet sich grundlegend von einer Massage. Aus technischer Sicht lässt sich das für jeden einzelnen Fall lösen, so kann mit «Uber» eine Fahrt und mit «Treatwell» eine Massage gebucht werden. Der Haken daran: Bisher ist jede Plattform nur auf eine Art Dienstleistung spezialisiert und ein erheblicher Teil des Erlöses fliesst vom Dienstleister zu den Plattformen.

 

Meine Vision besteht darin, mit meiner Plattform die wichtigsten Wünsche und Bedürfnisse der wichtigen Zielgruppen zu erfüllen. Auf Kundenseite sind gute und verständliche Beschreibungen, Bewertungen und die Verfügbarkeiten erwünscht. Die Dienstleister brauchen ein Tool, das ihnen Arbeit abnimmt. Durch eine automatisierte Administration, bei der Neukundengewinnung oder der Verwaltung von Terminen.

 

Was genau die verschiedenen Teilnehmer meiner Plattform brauchen, erfahre ich von ihnen. Der AppArranger wird nicht im Hintergrund entwickelt, sondern draussen in der realen Welt, gemeinsam mit Menschen, die reale Probleme haben.

 

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft, von der auch digitale Produkte betroffen sind. Was heute noch gut ist, ist morgen schon überholt. Als Unternehmer, der sich dessen bewusst ist, will ich mit dem AppArranger eine Plattform anbieten, die sich mit der Zeit bewegt, sich weiterentwickelt und immer neue Probleme löst. AppArranger ist eine Chance für beide Seiten: Dienstleister und Terminsuchende. Und Sie können sich bei der AppArranger AG beteiligen, bei der Entstehung der Plattform mitwirken und eines Tages vom Erfolg profitieren.